Ab Sonntag, 12. Juni 2022 wird die Busanlage Bahnhof Bergedorf für voraussichtlich sechs Monate gesperrt. Grund ist die Sanierung der Fahrbahnen. Die Busse halten während dieser Zeit an Ersatzhaltestellen in den umliegenden Straßen.

 

ZOB Bergedorf muss saniert werden

Der ZOB Bergedorf ist mit rund 25.000 Fahrgästen täglich ein großer Verkehrsknotenpunkt und hat für viele Fahrgäste eine besondere Bedeutung als Umsteigeanlage. Aufgrund von Ausführungs- und Planungsmängeln weist die Fahrbahndecke der Anlage auf einer Fläche von insgesamt 5.000 Quadratmetern Risse und Löcher auf und muss saniert werden. Die neue Fahrbahndecke wird mit einem im Brückenbau genutzten Verfahren aufgetragen, welches die erforderliche Elastizität und gleichzeitige Festigkeit sicherstellt. Für die Ausführung konnte die VHH mit der Arbeitsgemeinschaft STRABAG/Leonhard Weiss zwei der größten Bauunternehmen Deutschlands gewinnen.

 

Detailplan zur Sanierung des ZOB Bergedorf

Während der Sanierung befinden sich in umliegenden Straßen Ersatzhaltestellen, die in die Abfahrtsbereiche A-I unterteilt sind.

 

Wer in Bergedorf mit der Fern-, Regional- oder S-Bahn ankommt, erreicht die Busse über die Ausgänge Weidenbaumsweg oder Lohbrügge. Am Ausgang Weidenbaumsweg liegen die Abfahrtsbereiche A-F, erkennbar an roten Schildern mit weißen Buchstaben. Am Ausgang Lohbrügge liegen die mit blauen Schildern gekennzeichneten Bereichen G-I.

 

Wegeleitung und Fahrpläne auf allen Kanälen angepasst

Am gesamten Bahnhof Bergedorf wird es eine wegweisende Beschilderung geben. Durchsagen und Plakate in den Bussen sowie Hinweise auf den Monitoren von S-Bahn und VHH-Bussen bereiten die Fahrgäste auf die Situation vor Ort vor. Zu Beginn der Sanierungsmaßnahme wird Personal der VHH vor Ort sein, um Fahrgäste bei Fragen zu unterstützen.

Mit der Verlegung der Haltestellen ändern sich neben den Abfahrtszeiten der Busse auch die Umsteigewege und -zeiten. Dies ist in der Fahrplanauskunft und in der hvv App bereits berücksichtigt. Auf der Internetseite hvv.de/bergedorf finden Fahrgäste alle Informationen auf einen Blick. Die hvv Servicestelle der Deutschen Bahn im Bahnhof Bergedorf bleibt erreichbar. Der VHH-InfoShop (Auskunft und Fundsachen) und der Reisering Hamburg weichen auf Container im Weidenbaumsweg in der Nähe der Abfahrtsbereiche A und B aus.

 

Verkehrssituation in Bergedorf

Für den Individualverkehr bleibt die Bergedorfer Innenstadt erreichbar, inklusive der Zufahrten zu allen innerstädtischen Parkhäusern- und Flächen. Im Weidenbaumsweg wird im Bereich des Bahnhofseingangs eine Schranke installiert. Die Durchfahrt für den Busverkehr, Taxen, Lieferverkehre und Einsatzfahrzeuge bleibt gewährleistet. Die Straße „Am Bahnhof“ und das CCB-Parkhaus bleiben uneingeschränkt erreichbar.