Die VHH lässt Interessierte am beruflichen Alltag im Unternehmen teilhaben. Mitarbeitende stellen unter vhhbus.de/arbeitgeberin/ ihre Arbeitsplätze und Jobs bei der VHH vor. Potenzielle Bewerber*innen erhalten so einen authentischen Einblick hinter die Kulissen des zweitgrößten Nahverkehrsunternehmen Norddeutschlands.


 

Tiefer Einblick in einzelne Jobangebote

In üblichen Stelleausschreibungen lesen potenzielle Bewerber*innen das Anforderungsprofil des Jobs und das Angebot des Unternehmens. In der VHH-Multimediareportage erfahren Interessierte nun aus erster Hand, wie der zukünftige Arbeitsplatz aussieht, was zu tun ist und wie sich das Arbeiten bei der VHH anfühlt.

„Ich mag das familiäre. Man geht über den Flur und wird von allen gegrüßt, da geht keiner so vorbei – das ist normal hier und das ist eine schöne Atmosphäre. Es ist eine hohe Menschlichkeit. Das mag ich gerne“, sagt Dirk Bronnert, Teamleiter VHH-Personalabrechnung.

Diana Petersen, VHH-Fahrdienstmitarbeiterin, berichtet von den Leistungen des Unternehmens, abseits des Arbeitsplatzes: „Unsere Arbeitgeberin sorgt dafür, dass wir nicht nur den ganzen Tag sitzen, sondern uns auch bewegen. Wir haben ein wunderbares Sportprogramm. Wir kriegen ein Budget und jeder kann sich aussuchen, worauf er Lust hat. Das finde ich großartig.“

 

Bilder sagen mehr als Tabellen

VHH-Geschäftsführerin Nora Wolters: „Niemand kann den eigenen Job besser beschreiben, als diejenigen, die ihn ausüben. Deshalb haben wir uns entschieden, dass auch diejenigen über die VHH sprechen, die das Unternehmen ausmachen – unsere Mitarbeitenden. Emotionen, Gesichtsausdrücke und Geschichten beschreiben das Arbeiten in unserem Unternehmen deutlicher, als Gehaltstabellen, Stellenausschreibungen und Mitarbeiterkennzahlen. Mit der neuen VHH-Multimediareportage wollen wir noch mehr Menschen von der VHH als Arbeitgeberin überzeugen. Wir wünschen uns dadurch viele dafür zu begeistern, bei der VHH zu arbeiten.“

 

VHH bietet aktuell rund 100 Jobs an

Zukunftssichere Mobilität bedeutet für die VHH vor allem ein nachhaltiger Nahverkehr in der Metropolregion Hamburg. Deshalb beschafft das Unternehmen seit 2020 emissionsfrei betriebene Fahrzeuge für die Busflotte. Die Umrüstung auf E-Mobilität bedarf einer neuen Infrastruktur. Allein für diesen Bereich sind in den vergangenen Jahren viele neue Berufsfelder bei der VHH entstanden. Auch die Digitalisierung sorgt für ganz neue Berufsbilder in einem Verkehrsunternehmen.

Zusammen mit dem Bedarf an Mitarbeitenden in der Werkstatt und im Fahrdienst sucht die VHH Personal und bietet insgesamt rund 100 freie Stellen an. „Ich bin klarer Befürworter der Elektromobilität, um den Kampf gegen den Klimawandel zu schaffen. Und durch unsere Elektrobusse, die dann in der Stadt wahrgenommen werden, bekommt man es meiner Meinung nach hin, den Menschen die Elektromobilität näher zu bringen“, meint Tim Schlotfeldt, Projektingenieur für E-Mobilität bei der VHH.

 

VHH steuert divers in die Zukunft

Doch nicht nur die Jobs sind vielfältig, auch die VHH selbst ist es: Die rund 2.240 Mitarbeitenden kommen aus mehr als 60 Nationen. Die VHH hat es sich zum Ziel gesetzt, im Unternehmen Weltoffenheit, verbunden mit Akzeptanz und gegenseitiger Wertschätzung zu fördern. Deshalb unterschrieb sie bereits 2010 die Charta der Vielfalt.

„Besonders schön finde ich bei der VHH auch, dass wir hier eine riesige Diversität haben. Und aufgrund dieser Diversität fühle ich mich hier so wohl, weil hier jeder anders ist, da fühle ich mich nicht anders, sondern ich fühle mich einfach dazugehörig“, sagt Fatima Askarzade, Mitarbeiterin im Controlling der VHH.

 

⇒ Zur Multimediareportage