• Ekoenergetyka - Polen liefert Ladeinfrastruktur für Elektrobusse mit einer Gesamtleistung von 7,2 MW an die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH).

Ekoenergetyka – Polen liefert Ladeinfrastruktur für VHH

2018-08-20T17:39:07+00:0020.08.2018|Kategorien: Pressemeldungen|Tags: , |

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) ist der zweitgrößte öffentliche Verkehrsbetrieb in Norddeutschland. Ab 2020 wird die VHH für Hamburg ausschließlich lokal emissionsfreie Fahrzeuge anschaffen. Eine der wichtigsten Etappen der Elektrifizierung des Verkehrs ist die Lieferung einer modernen Ladeinfrastruktur. Die VHH beginnt nun mit der Ausrüstung des ersten Busdepots an ihrem Hauptsitz in Bergedorf mit einer Gesamtleistung von über 7 MW, für die das Unternehmen Ekoenergetyka – Polen aus Zielona Góra beauftragt wurde.


 

Rahmenvertrag über die Lieferung der Ladeinfrastruktur unterzeichnet

Am 17. August 2018 unterzeichneten der Hersteller Ekoenergetyka – Polen und die VHH einen achtjährigen Rahmenvertrag über die Lieferung der Ladeinfrastruktur. Im Rahmen der ersten Lieferung wird das Unternehmen aus Zielona Góra eine 1,2 MW-Ladestation planen und realisieren. Eine Ladestation versorgt bis zu 16 E-Busse über eine Steckerverbindung, über den CCS-konformen Combo-2-Anschluss, mit Energie. Jeweils vier Fahrzeuge teilen sich dabei Leistungseinheiten von 300 kW, die variabel auf die Busse verteilt werden können. Die an die VHH gelieferte Ladeinfrastruktur wird mit einem intelligenten Power-Mangement-System ausgestattet, das die Ladung von Bussen mit einer variablen Ladeleistung ermöglicht.

Ekoenergetyka – Polen liefert die ersten 16 Ladepunkte mit einer Gesamtleistung von 1,2 MW im Januar 2019. Zwei weitere solcher Stationen sollen Mitte des Jahres 2019 folgen. Der weitere Ausbau des Betriebshofes wird dann entsprechend der Umwandlung der Flotte auf E-Mobilität schrittweise analog zur Beschaffung weiterer E-Busse erfolgen.

Der Auftrag wurde wesentlich Dank der Initiative und des Engagements der deutschen Vertretung von Ekoenergetyka gewonnen.

 

Umstellung auf Elektromobilität

Die Umstellung der kompletten Busflotte auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar – besonders, wenn es sich um eine Millionenmetropole wie Hamburg handelt. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur im Fokus. Dazu gehören unter anderem Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement.

Zusammen mit dem Bergedorfer Bezirksamtsleiter Arne Dornquast starteten VHH-Geschäftsführer Jan Görnemann und Betriebshofleiterin Anne Prüfer bereits im April 2017 ein Infrastrukturprogramm bei der VHH. Mit einem symbolischen „ersten Spatenstich“ begann damals der Teilneubau der Buswerkstatt auf dem VHH-Betriebshof in Hamburg-Bergedorf.

 

Zusammen mit dem Bergedorfer Bezirksamtsleiter Arne Dornquast starteten Betriebshofleiterin Anne Prüfer und VHH-Geschäftsführer Jan Görnemann ein Infrastrukturprogramm bei der VHH

Zusammen mit dem Bergedorfer Bezirksamtsleiter Arne Dornquast starteten Betriebshofleiterin Anne Prüfer und VHH-Geschäftsführer Jan Görnemann ein Infrastrukturprogramm bei der VHH

 

10 Millionen Euro Investition

Gut 10 Millionen Euro investiert die VHH in eine moderne Werkstatt, ausgelegt auf Wartung und Instandsetzung von rein elektrisch angetrieben Bussen. Dazu gehört eine elektrische Prüfausrüstung ebenso wie Dacharbeitsplätze und Kranbahnen, da viele der elektrischen Komponenten bei E-Bussen auf dem Fahrzeugdach verbaut sind. Der rund 2.700 qm große und fast 10 m hohe Hallenneubau wird fünf Busspuren aufweisen. Diese können doppelt belegt werden, also entweder mit zwei Standard Stadtbussen oder mit einem 18 m langen Gelenkbus. Die Fahrzeuge können durch zwei Zufahrten die Halle in Fahrtrichtung auch wieder verlassen. Gearbeitet wird dort an ergonomischen Arbeitsplätzen mit viel Tageslicht. Die künstliche Beleuchtung ist energiesparend in LED-Technik ausgelegt.

Das Bezirksamt Bergedorf ist Projektbeauftragter für die Umsetzung des Hamburger HORIZON2020 Lighthouse City EU-Projektes mySMARTLife. Die VHH ist als Projektpartner für den Bereich e-Mobilität im Öffentlichen Personennahverkehr zuständig.

 

Am 15.08.2017 unterzeichnete die VHH auf dem Betriebshof Bergedorf einen Vertrag über 10 neue Elektrobusse mit dem Fahrzeughersteller Sileo aus Salzgitter. Im Bild: Toralf Müller, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH, Christine Bozankay, Geschäftsführerin der Sileo GmbH, und Sven Bohnstedt, Vertriebsleiter der Sileo GmbH (v.l.n.r.)

Am 15.08.2017 unterzeichnete die VHH auf dem Betriebshof Bergedorf einen Vertrag über 10 neue Elektrobusse mit dem Fahrzeughersteller Sileo aus Salzgitter. Im Bild: Toralf Müller, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH, Christine Bozankay, Geschäftsführerin der Sileo GmbH, und Sven Bohnstedt, Vertriebsleiter der Sileo GmbH (v.l.n.r.)

 

10 Elektrobusse von Sileo für Hamburg-Bergedorf

Was die ersten Elektrobusse in Bergedorf betrifft, so hat die VHH hierzu im August 2017 einen Vertrag über die Lieferung von zehn E-Bussen mit dem Hersteller Sileo geschlossen, der sich im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung qualifizieren konnte. Bei den beauftragten Elektrofahrzeugen handelt es sich um 5 Solo- und 5 Gelenkbusse. Die Busse zeichnen sich besonders durch eine garantierte Reichweite von mindestens 250 km im Realbetrieb aus. Ermöglicht wird das durch eine innovative, neue Zellgeneration der verbauten Akkus. Darüber hinaus verfügen die Busse über ein modernes System zur Energierückgewinnung mit einer überdurchschnittlichen Rekuperationsrate.

Alle Fahrzeuge werden auf dem Busbetriebshof der VHH in Hamburg-Bergedorf stationiert und von dort aus im Bedienungsgebiet der VHH eingesetzt. Die für die neuen Elektrobusse notwendige Ladeinfrastruktur, die der Hersteller Ekoenergetyka – Polen liefert, wird nun auf dem VHH-Betriebshof in Bergedorf entstehen. Es ist vorgesehen, die Busse hier über Nacht zu laden. Von den neuen Bussen werden besonders die Fahrgäste der VHH profitieren, denn sie bieten ein besonders angenehmes und ruckfreies Fahrverhalten. Die Fahrzeuge sind zudem natürlich komplett emissionsfrei und erheblich leiser als herkömmliche Dieselbusse. Das wiederum kommt auch den Anwohnern im Raum Hamburg-Bergedorf zugute.

 


Mehr zum Thema

⇒ Weitere Informationen zum Projekt mySMARTLife

⇒ Mehr zum Thema Elektromobilität bei der VHH

Cookie-Einstellungen

Datenschutz ist der VHH sehr wichtig. Bitte treffen Sie eine Cookie-Auswahl, um auf unserer Seite vhhbus.de fortfahren zu können. Nähere Informationen dazu: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um auf unserer Seite vhhbus.de fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen:

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück