Gelebte Vielfalt im Unternehmen

Bei der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) sind rund 1.700 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Sie kommen aus insgesamt 60 verschiedenen Ländern: Kolumbien, Chile, Ghana, Nigeria, Vietnam, China, Albanien, Afghanistan oder Usbekistan sind Beispiele, welche die Vielfalt bei der VHH verdeutlichen.

Die VHH ist stolz darauf, dass die Mitarbeiter*innen aus so vielen verschiedenen Ländern kommen. Diese Weltoffenheit, verbunden mit Akzeptanz und gegenseitiger Wertschätzung, soll weiter gefördert werden. Deshalb unterschrieb die VHH bereits 2010 die Charta der Vielfalt.

Die Umsetzung der Charta der Vielfalt in unserem Unternehmen hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Die Anerkennung und Förderung dieser vielfältigen Potentiale schafft wirtschaftliche Vorteile für unser Unternehmen.

Die VHH feiert den Diversity-Tag

Seit 2014 beteiligt sich die VHH am Deutschen Diversity-Tag unter dem Motto „Vielfalt Unternehmen!“. Vielfalt und Toleranz sind für uns das ganze Jahr gelebter Arbeitsalltag. Den deutschlandweiten Diversity-Tag nutzen wir daher gerne zusätzlich als Anlass, um das Thema auch bei unseren Fahrgästen bekannter zu machen.

Alles begann am 11. Juni 2013. Rund 240 Unternehmen und Organisationen starteten damals den 1. Deutschen Diversity-Tag. Am 3. Juni 2014 fand bundesweit der zweite Diversity-Tag statt. Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) beteiligte sich damals mit verschiedenen Aktionen auf den größeren Betriebshöfen erstmals am Diversity-Tag. Seit dem wird der Tag jedes Jahr bei der VHH gefeiert.