Seit Mitte 2018 verstärkt das ioki On-Demand-Shuttle in Hamburg des DB-Tochterunternehmens ioki und der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Hamburger Verkehrsverbund (HVV). Mit positiver Bilanz: Über 400.000 Fahrgäste haben den individuellen Shuttle-Service in den Stadtteilen Lurup, Osdorf und Billbrook in den vergangenen zweieinhalb Jahren bereits genutzt. Die 20 emissionsfreien Elektro-Shuttles bringen täglich rund um die Uhr Fahrgäste auf flexiblen Routen ans Ziel und haben dabei schon 1,4 Millionen Kilometer zurückgelegt. Jetzt wurde das Erfolgsmodell um ein weiteres Jahr bis Dezember 2021 verlängert.


 

Das On-Demand-Shuttle in Hamburg steigert die Attraktivität des ÖPNV

„Innovative Mobilitätsangebote wie ioki Hamburg tragen dazu bei, dass mehr Menschen auf den ÖPNV umsteigen und auf ein eigenes Auto verzichten. Wir freuen uns, dass wir den Fahrgästen in Lurup, Osdorf und Billbrook diesen flexiblen Shuttle-Service auch weiterhin ermöglichen können“, sagt Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH.

„ioki Hamburg hat sich als fester Bestandteil des öffentlichen Nahverkehrs etabliert und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz: Über 250 Tonnen CO2 haben die umweltfreundlichen E-Shuttles bereits eingespart“, erklärt Michael Barillère-Scholz, Geschäftsführer von ioki.

 

Fünf Fakten zu ioki Hamburg

  1. Über 400.000 Fahrgäste haben den Shuttle-Service von ioki Hamburg in den letzten zweieinhalb Jahren genutzt. Rund 40.000 Menschen sind registrierte Nutzer.
  2. Rund 50 Prozent der Fahrgäste lassen sich mit ioki Hamburg zu einer größeren ÖPNV-Haltestelle bringen. Dabei sind sie meist nicht alleine, sondern teilen sich ein Fahrzeug mit weiteren Fahrgästen.
  3. Mehr als 85 Prozent aller Fahrgäste von ioki Hamburg nutzen den Shuttle-Service regelmäßig.
  4. Das emissionsfreie Angebot hat über 250 Tonnen CO2 eingespart.
  5. Der barrierefreie On-Demand-Verkehr erleichtert auch Menschen im Rollstuhl den Alltag: Sie haben bereits 20.000 Fahrten gebucht.

 

ioki fährt auch im Hamburger Umland

Das Erfolgsmodell aus Hamburg wird künftig auch den ÖPNV im Umland stärken: Als Teil des Förderprojektes „RealLab HH“ starten Shuttle-Flotten von ioki Mitte Dezember 2020 in Ahrensburg, Stormarn und Winsen. Denn auch ländlichere Regionen profitieren vom On-Demand-Service: Das nachhaltige Verkehrskonzept entlastet die Straßen und bietet den Menschen eine flexible und umweltfreundliche Mobilitätsalternative zum Auto. Zudem profitieren sie von einer besseren Anbindung an Hamburg und die größeren Städte in der Umgebung.

 

So funktioniert ioki Hamburg

Das ioki Hamburg Shuttle ist ein neues öffentliches Verkehrsmittel ohne festen Fahrplan oder Linien, das vollständig in den Tarif des HVV integriert ist. Die VHH bringt das neue Angebot zusammen mit ioki, dem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn für intelligente On-Demand-Mobilität, auf die Straße. Fahrgäste mit ähnlichen Routen werden mit Hilfe eines Algorithmus automatisch zu Fahrgemeinschaften gebündelt und gemeinsam befördert. Im Bediengebiet wurden in Abständen von nicht mehr als 200 Metern zusätzliche Haltepunkte eingerichtet. So wird die Fläche optimal abgedeckt und der bestehende ÖPNV sinnvoll ergänzt. 2019 wurde der innovative On-Demand-Service mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet. Ein Aufpreis für das ioki Angebot gilt seit April 2019.

 

Yunus Yesilyurt ist als ioki-Fahrer in Osdorf und Lurup unterwegs

Yunus Yesilyurt ist als ioki-Fahrer in Osdorf und Lurup unterwegs

 

Interview mit einem ioki-Fahrer

Nicht nur bei den Fahrgästen kommt ioki gut an. Auch die Fahrer*innen, die extra für das On-Demand-Shuttle in Hamburg eingestellt wurden, sind vom Angebot begeistet. Einer von ihnen ist Yunus Yesilyurt. Er hatte in den VHH-Bussen die Stellenausschreibung für ioki gesehen und wurde neugierig. „Ich wusste, dass die VHH ein großes Unternehmen ist und weil ich den Job sehr interessant fand, wollte ich es einfach mal ausprobieren“ erzählt er. „Mir war besonders wichtig, mit Menschen zu arbeiten und im direkten Kontakt mit ihnen zu stehen. Das hat ioki für mich auf jeden Fall ermöglicht und es ist einfach spannend, jeden Tag etwas ganz Neues zu erleben“, berichtet Yunus weiter. Ihn freut es, dass die meisten Fahrgäste sehr zufrieden mit diesem System sind und sich wünschen, dass es bleibt und auch noch mehr ausgeweitet wird.

Wie gut der ioki On-Demand-Shuttle in Hamburg bei den Fahrgästen ankommt, erlebt Yunus jeden Tag: „Es ist einfach schön, ein Lächeln auf dem Gesicht der Fahrgäste zu sehen. Viele sind froh, dass sie ioki buchen können, wenn sie z.B. den Bus verpasst haben und dann trotzdem pünktlich nach Hause kommen können.“ Neben dem Kontakt mit den Fahrgästen sind auch die Fahrzeuge für Yunus etwas Besonderes: „Es ist echt toll, mit denen zu fahren“, schwärmt der Fahrer. „Durch den Elektro-Motor fahren die Fahrzeuge auch sehr ruhig. Auch das Aussehen der Fahrzeuge fällt natürlich auf. Viele haben solche Autos ja noch nie gesehen und selbst in Lurup und Osdorf gucken die Leute immer noch.“

 


⇒ Mehr über ioki Hamburg