Arbeitnehmer*innen schätzen vor allem die soziale Verantwortung der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) und das Engagement des Unternehmens in der Region. Sie würden die VHH als Arbeitgeber weiterempfehlen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Statistik-Portals „Statista“. 


 

VHH erhält Arbeitgeber-Siegel

Unter bundesweit 3.200 ausgewählten Arbeitgebern landete die VHH in einer von Statista durchgeführten Studie auf den vorderen Plätzen. 13.500 Arbeitnehmer*innen haben bundesweit Unternehmen aus ihrer Region unter anderem in den Punkten soziale Verantwortung und regionales Engagement bewertet. Nur 495 Arbeitgeber haben dabei so gut abgeschnitten, dass Statista sie gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin Capital ausgezeichnet hat. Die VHH zählt dazu und zeigt jetzt auch das Siegel „Hamburgs attraktivste Arbeitgeber 2020“ in ihren Bussen und auf ihren Seiten im Netz.

Nora Wolters, Geschäftsführerin der VHH: „Wir haben ein tolles Team, jeder unserer gut 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist mit viel Engagement im Einsatz. Deshalb freut es uns sehr, dass sich in der Bewertung unser Engagement sowohl für die Belegschaft als auch für die Gesellschaft niederschlägt. Auch für uns spielt die Arbeitgeberattraktivität in der Zukunft eine wichtige Rolle. Vor allem vor dem Hintergrund, dass das Angebot des ÖPNV ausgeweitet werden soll.“

 

Einsatz für Vielfalt und Toleranz

Zum gesellschaftlichen Engagement der VHH zählt der Einsatz für Vielfalt und Toleranz. Norddeutschlands zweitgrößtes Nahverkehrsunternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, in der internen Arbeitskultur Weltoffenheit, verbunden mit Akzeptanz und gegenseitiger Wertschätzung zu fördern. Deshalb unterschrieb die VHH bereits im August 2010 die Charta der Vielfalt.

Um in diesem Jahr den zehnten Jahrestag der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt zu feiern und gleichzeitig diesem wichtigen Thema auch nach außen hin mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, hat die VHH im August zwei neue Diversity-Busse auf die Straßen der Metropolregion Hamburg gebracht. Auf den Bussen sind Mitarbeiter*innen der VHH abgebildet, die für verschiedene Aspekte von Vielfalt stehen. Außerdem zieren wichtige Kernbotschaften die Karosserie, von „Unterwegs gegen Intoleranz“ über „Mobiler Toleranzbereich“ bis hin zu „Vielfalt bewegt uns“. Schirmherrin der Vielfalt-Busse ist Olivia Jones. Deutschlands berühmteste Drag-Queen ist ebenfalls auf den VHH-Bussen abgebildet.

 

Die VHH als Arbeitgeber

Auf Vielfalt setzt die VHH auch in ihrer Jobkampagne mit dem Slogan „Weil du es kannst“. Auch hier sind als Kampagnenmotive echte Mitarbeiter*innen der VHH zu sehen, welche das Spektrum der Vielfalt im Unternehmen abbilden. Die Aussage, die hinter der Kampagne steckt: Bei der VHH können potenzielle Bewerber*innen ihre Stärken einbringen. Vieles, was man im Privatleben gerne macht, kann zum Arbeitsalltag werden.

Die VHH möchte mit der Jobkampagne besonders um Quereinsteiger*innen werben und damit dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Als Arbeitgeber bietet die VHH viele Vorteile: ob unbefristete Arbeitsverträge, eine Vergütung nach Haustarif, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, verlässliche Schicht- und Urlaubsplanung oder vermögenswirksame Leistungen. Das Siegel „Hamburgs attraktivste Arbeitgeber 2020“ ist nun auch ein Zeichen nach außen hin, warum es sich lohnt, sich bei der VHH zu bewerben.

 


⇒ Zu den aktuellen Stellenausschreibungen der VHH